Ohne Jugend geht es nicht...

Infos über unsere Junioren-Mannschaften und die Alterklassen

Unsere Nachwuchsarbeit liegt uns sehr am Herzen, denn die Jugend von heute ist die Zukunft des Vereins. Die Ansprechpartner für Fragen rund um unsere Jugendmannschaften sind Dieter Knack Tel.: 015256956602 oder Jochim Tirnitz Tel.:01716080026

Unsere A / B / C / D Junioren spielen im JFV Ohmtal ( Jugend-Förder-Verein ) Der Jugend-Förder-Verein ist eine Spielgemeinschaft aus dem TSV Kirchhain, RSV Kleinseelheim, SV Großseelheim, VFR Niederwald, SV Langenstein.

Aktuell haben wir eine Trainingsgruppe (Kinder ab 4 Jahren ) in Langenstein, Trainingszeiten Samstag 10:30-11:30 Ansprechpartner Dieter Knack Tel.: 015256956602

Die G Jugend trainiert jeweils freitags um 17:00 in Kirchhain auf dem TSV Gelände Trainer Michael Hoffmann Ansprechpartner: Joachim Tirnitz Tel.:01716080026

Die F Jugend trainiert jeweils dienstags und freitags um 17:30 in Kirchhain auf dem TSV Gelände Trainer Benny Kraus und Charles Guillaume Ansprechpartner: Joachim Tirnitz Tel.:01716080026

Die E Jugend trainiert jeweils Mittwoch und Freitag um 17:30  in Kirchhain auf dem TSV Gelände Trainer Stefan Menz und Rosario Napoli Ansprechpartner: Joachim Tirnitz Tel.:01716080026

In dem JFV sind Mannschaften der Altersgruppen D / C / B / A Junioren.

Trainingszeiten, Ort, Trainer und Ansprechpartner der jeweiligen Junioren-Mannschaften sowie alles rund um den JFV  findet ihr direkt auf der Homepage von unserem Jugendförderverein www.jfv-ohmtal.de

Unser Sportplatz ist aktuell Spiel und Trainingsstätte der JFV A Jugend. Heimspiele der A Jugend stehen im Kalender.

Eine reine Mädchen Jugend haben wir aktuell nicht, bei einem Interesse von mehreren Mädchen einer Altersklasse sprecht uns gerne an. In der jüngeren Vergangenheit hatten wir gute Erfahrungen mit der Mädchenjugend gemacht. Aktuell ist wegen Mangel an Spielerinnen keine Mädchenmannschaft aktiv. Das heißt aber nicht, das Mädchen nicht spielen können.  Hier ein paar Infos zu Altersklassen und gemischten Staffeln:

Im Bereich der B-Junioren und jünger sind gemischte Staffeln (Jungen- und Mädchen-Mannschaften) zulässig. Wo die örtlichen Verhältnisse es notwendig erscheinen lassen, können vom zuständigen Jugendausschuss Spielrunden mit Mannschaften zugelassen werden, in denen Spieler verschiedener Altersklassen mitspielen.

Stichtag für die Einteilung in die Altersklassen ist der 1. Januar eines jeden Jahres

A-Junioren (U19/U18): A-Junioren einer Spielzeit sind Spieler, die im Kalenderjahr, in der das Spieljahr beginnt, das 17. oder das 18. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben. In der Saison 2017/18 sind dies die Jahrgänge 1999 und 2000.

B-Junioren (U17/U16): B-Junioren einer Spielzeit sind Spieler, die im Kalenderjahr, in          dem das Spieljahr beginnt, das 15. oder das 16. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben. In der Saison 2017/18 sind dies die Jahrgänge 2001 und 2002.

C-Junioren (U15/U14): C-Junioren einer Spielzeit sind Spieler, die im Kalenderjahr, in dem das Spieljahr beginnt, das 13. oder das 14. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben. In der Saison 2017/18 sind dies die Jahrgänge 2003 und 2004.

D-Junioren (U13/U12): D-Junioren einer Spielzeit sind Spieler, die im Kalenderjahr, in dem das Spieljahr beginnt, das 11. oder das 12. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben. In der Saison 2017/18 sind dies die Jahrgänge 2005 und 2006.

E-Junioren (U11/U10): E-Junioren einer Spielzeit sind Spieler, die im Kalenderjahr, in dem das Spieljahr beginnt, das 9. oder das 10. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben. In der Saison 2017/18 sind dies die Jahrgänge 2007 und 2008.

F-Junioren (U 9/U 8): F-Junioren einer Spielzeit sind Spieler, die im Kalenderjahr, in dem das Spieljahr beginnt, das 7. oder das 8. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben. In der Saison 2017/18 sind dies die Jahrgänge 2009 und 2010.

G-Junioren (Bambini/U7): G-Junioren einer Spielzeit sind Spieler, die im Kalenderjahr, in dem das Spieljahr beginnt, noch nicht das 7. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben. In der Saison 2017/18 sind dies die Jahrgänge 2011 und jünger.

Rückblick auf die Jugendarbeit

Nachdem nach der Saison 1984/85 die Jugendspielgemeinschaft mit dem SV Kirchhain aufgelöst wurde spielten die Jugendspieler in den folgenden Jahren beim TSV Kirchhain mit. In der Saison 1990/91 wurde unter dem neuen Jugendleiter Herbert Guntrum der Versuch unternommen eine eigenständige Jugendmannschaft zu melden, und man konnte auch mit einer E-Jugend an den Hallenkreismeisterschaften teilnehmen. Da jedoch nicht genügend Spieler für eine Feldmannschaft vorhanden waren spielten diese in der folgenden Saison beim SV Emsdorf.

Ein neuer Anlauf wurde unter dem Jugendleiter Thomas Bast vor dem Spieljahr 1992/93 gestartet und man nahm mit einer F-Jugend an der Feld- und Hallenrunde teil, wobei auf Anhieb die Zwischenrunde bei den Hallenkreismeisterschaften erreicht wurde. In der Saison 1993/94 kooperierte man dann mit dem SV Emsdorf, in dem die E-Jugendlichen für den SV Emsdorf und die F-Jugendlichen für den SV Langenstein spielten.

Die Zusammenarbeit verlief sehr harmonisch und man gründete zusammen mit dem SV Emsdorf und dem TSV Erksdorf eine Jugendspielgemeinschaft, mit der man ab der Saison 1994/95 am Jugendspielbetrieb teilnahm.

Gleich in der ersten Saison konnten sich die C- und D-Jugendmannschaften für die Kreisliga qualifizieren. Die E-Jugend wurde in der Hallenrunde Vizekreismeister. Den ersten Titelgewinn feierte die D-Jugend in der Saison 1995/96 mit der Hallenkreismeisterschaft. Die erstmals gemeldete U7-F-Jugendmannschaft schaffte in der Saison 1996/97 das Double mit dem Gewinn der Kreismeisterschaft in der Halle und auf dem Feld.

Die erfoglreichen U7-Kinder mit Felix Linker, Jan Kopecz, Daniel Krause, Philipp Knabeschuh, Kai Knechtel (stehend von links), Manuel da Silva, Rene Ochs, Nicolas Kläs, Florian Morneweg, Diego da Silva, Lars Pfeiffer (knieend von links).

Jugend

Ihre Saisonabschlußfahrt führte die E-Jugend-Mannschaft im Juni 1997 nach Hummersen (Ostwestfalen), wo sie zu einem E-Jugendturnier anlässlich des Sportfestes eingeladen waren. Nach dem Besuch des dorfeigenen Schwimmbades und einer Dorfrally stand nach dem Abendessen ein gemeinsames Training mit den Kindern aus Hummersen auf dem Programm. Anschließend war für groß und klein die Zeit bis zur Nachtruhe zur freien Verfügung. Nach einer kurzen Nacht fand am nächsten Morgen das Jugendturnier statt, welches die Nachwuchskicker souverän gewannen.

In der Saison 1998/99 konnte die B-Jugend den Kreismeistertitel gewinnen und stand erneut im Kreispokalendspiel. Die Neuauflage des Vorjahresfinales ging erst im Elfmeterschießen verloren. Die C-Jugend wurde in der Kreisklasse I und die D-Jugend in der Kreisklasse III ungeschlagen Gruppensieger.

Eine Änderung wurde ab der Saison 1999/2000 bei den jüngsten, den F- und G-Jugendlichen, eingeführt. Anstelle einer Punktrunde werden seitdem Spiele in Turnierform ausgetragen, bei denen seit kurzem auch kein Punkt und Torverhältnis errechnet wird.

In der Saison 1999/2000 konnten die A- und B-Jugendmannschaften der Jugendspielgemeinschaft den Kreismeistertitel feiern und in der folgenden Saison wurde die A-Jugend erneut Kreismeister.

Nach dieser „goldenen“ Generation wurden in den folgenden Jahren zwar nicht mehr so viele Kreismeistertitel eingespielt, aber unsere Jugendmannschaften fanden sich am Saisonende meist auf vorderen Tabellenplätzen wieder.

In der Saison 2006/07 konnte sich mit unsere D-Jugendmannschaft erstmals ein Team aus unserer Jugendspielgemeinschaft für die Bezirksliga qualifizieren und belegte dort einen hervorragenden 4. Tabellenplatz.

Durch einen 9:5 Endspielsieg gegen den VfB Wetter I wurde die E9-Jugend 2008 Kreispokalsieger.

In der Saison 2009/10 konnte sich unsere D-Jugend den Kreismeistertitel sichern und stieg durch zwei Siege gegen den FC Ederbergland in die Gruppenliga auf. Sportlich wurde in der folgenden Saison der Klassenerhalt, dank Kooperation mit dem TSV Kirchhain, durch zwei Siege in der Relegation geschafft.

Den letzten Kreismeistertitel erreichte die C-Jugend in der Saison 2010/11. Der Aufstieg in die Gruppenliga wurde erst im Elfmeterschiessen gegen den SC Gladenbach verpasst.

Nach der Saison 2010/11 verließ der SV Langenstein die Jugendspielgemeinschaft und gründete zusammen mit dem TSV Kirchhain, SV Großseelheim, RSV Kleinseelheim und VfR Niederwald den Jugendförderverein Ohmtal.